Die Fürstin vom Weinberg

Premiere am 18. Juli 2017

Musikalische Komödie von Hofbauer und Flo

 

Inhalt

1853: Ein turbulentes Jahr für die idyllische Wachauer Gemeinde Weißenkirchen. Ein Agent, im Dienst des geheimpolizeilichen Evidenzbüros, schleicht ständig im Gasthaus von Regina Fürst herum. Und so fragt sich die Bürgermeistersgattin Josefa: „Was hat „die Fürstin“ da ständig mit dem Spitzel aus Spitz zu flüstern?“ Dazu kommt die Schicksalsfrage, was ein aus Wien angereister Erfinder namens Franz Federspiel im Schilde führt, der demnächst den Grund erben wird, auf dem Regina ihr Gasthaus gepachtet hat. Ebenso hintergründig ist die ungewöhnlich väterliche Beziehung zwischen Reginas Tochter Mariella und dem Herrn Pfarrer. Und das alles in einer Zeit, in der man dem Augenblick entgegenfiebert, wo die bayerische Prinzessin Elisabeth auf ihrer Brautfahrt nach Wien in Weißenkirchen Station machen soll…  

 

Mit:
Verena Scheitz, Stephan Paryla-Raky, Andreas Sauerzapf, Leila Strahl, Anna Sophie Krenn, Soffi Schweighofer, Marcel-Philipp Kraml, Felix Kurmayer, Rudi Larsen, Clara Wildeis und Flora Jamek.

Regie: Marcus Strahl
Kostüm: Christine Zauchinger
Bühne: Martin Gesslbauer
Musikal. Arrangements: Frizz Fischer
Musikalische Leitung: Elena Gertcheva
Make-Up Design: Andreas Moravec
Bühnenmalerei: Erich Giese

 

Eine köstliche Komödie, wie geschaffen für den herrlichen Rahmen der Wachaufestspiele.

 

Fotos

Copyright: Rolf Bock